Japan, was machst du denn für Sachen?!

In Japan kann man wirklich alles erleben: Unterhose mit Bremsspur kaufen, Eulen und Kängarus anfassen, ausversehen in einer Pornovideothek landen obwohl man nur in einen Animeladen gehen wollte, sehr süß essen, sehr viel Geld ausgeben, guten Service erfahren, Menschen mit Händen und Füßen erklären, dass man keinen Fisch mag,… ja einfach alles.

Japan ist wirklich eine Erfahrung. Es ist wirklich, wie noch kein Land zuvor, was ich bereist habe. Es ist bunt, laut, süß, niedlich, pervers, höflich, gut gekleidet, traditionell und modern in einem. Es ist verrückt. Nach vier Wochen Japan bin ich jetzt wieder nach Berlin zurückgekehrt und versuche meine Eindrücke zu ordnen. Denn so chaotisch, wie es auf Shibuyas Straßen zugeht, haben alle Gerüche, Musikfetzen, Orte, Spiele und Lachen ihre Fußabdrücke in meinem Kopf und Herzen hinterlassen. Ich habe mich fremd und zugleich zuhause gefühlt, gelacht und geweint, genoßen und abgelehnt… Ich muss ersteinmal versuchen diesen Wust an EIndrücken auseinanderzudröseln um einen klaren Satz hier schreibe zu können, aber wie ihr merkt ist es nicht so einfach. Es ist kein Land, was man einfach mit einem „War toll!“ abtun kann. Damit würde man dem was Japan zu bieten hat, nicht gerecht werden.

Die Orte an denen ich war:

Osaka: Dotonburi, LockUp Restaurant, Osaka Castle, Tzutenkaku, Tempelanlagen, Augenarzt, Osaka Aquarium, Riesenrad, Streichelzoo, HardRock Cafe, Umeda Skybuilding,

Kyoto: Imperial Palace, nächtliche Radtour, Bambuswald, Shopping, Tigergyoza, Rote Tore, Manga Museum,

Tokyo: Shibuya, MaidCafe, Harajuku, Pricla, Shimbashi, Odaiba Joypolis, Ueno Park, Akihabara, Odaiba, Trick Museum, Riesenrad, EulenCafe, Yoyogipark, J-Pop Konzert, Roppongi, Asakusa, Shimo-Kitazawa, Edo-Museum, Tokyo Tower, Okonomiyaki, Tokyo Bay Cruiser, Don Quijote, KillBill-Restaurant,

Tagestrips:

Nagano (in den Bergen)

Kamakura (Am Strand)

Fuji

Im nächsten Post erzähle ich euch alles von Osaka. Bleibt dran!

Be colorful and creative!

 

 

Advertisements

4 thoughts on “Japan, was machst du denn für Sachen?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s